Spotlight-Effekt

Der Spotlight-Effekt

Viele von uns unterliegen dem „Spotlight Effekt” 🔦 und machen sich daher unnötig Stress:

Es ist das Gefühl, alles, was wir machen, sei enorm wichtig und würde eine überaus große Bedeutung haben. Als würde „Big Brother” jeden unserer Erfolge aber vor allem auch Fehltritte beobachten und dann über uns richten. 👩‍⚖️

Resultat: eine übersteigerte Angst vor Fehlern und vor dem „nicht perfekt Sein”.

In Wahrheit jedoch findet das alles nur in unserem Kopf statt und wir überschätzen die Aufmerksamkeit, die wir von außen bekommen. 🤯

Um diesen Spotlight Effekt genauer zu untersuchen, wurde einmal folgende Studie durchgeführt:

Die teilnehmenden Probanden bekamen je ein hässliches T-Shirt zum Anziehen und trafen dann in einem anderen Raum auf Menschen, mit denen sie in Interaktion traten. Anschließend sollte die Probanden einschätzen, wie viele Leute das hässliche T-Shirt wohl wahrgenommen hatten. 🎽

Die Selbsteinschätzung lag bei 50%. In Wirklichkeit hatten jedoch nur 20% der anderen Menschen das T-Shirt wahrgenommen. 😅

Diese Studie ist ein sehr gutes Beispiel dafür, wie wir glauben, anderen Menschen um uns herum würde immer alles an uns auffallen – sei es das Aussehen, die Karriere, wie viel Geld wir verdienen etc.

Wir machen uns unnötig Sorgen und fühlen uns eingeengt in dieser subjektiv wahrgenommenen Wichtigkeit.

Die Lösung ist nun jedoch nicht ins kompletter Gegenteil umzuschlagen und zu glauben wir und all unsere Taten seien komplett unbedeutend.

Viel mehr dürfen wir uns hier irgendwo in der goldenen Mitte einpendeln. ⚖️

„Du bist nicht der Mittelpunkt der Welt – aber mache dich zum Mittelpunkt DEINER Welt.” 🌍❤️

→ Achte auf deine Bedürfnisse und auf deine Energie. Sei dir bewusst, dass alles, was du tust, kleine oder größere Wellen schlägt und somit dein Umfeld beeinflussen kann.

Aber behalte gleichzeitig im Hinterkopf, dass die meisten Menschen so sehr mit sich selbst beschäftigt sind, dass unser Leben, sie weniger tangiert als wir annehmen. 🤗

Diese Erkenntnis nimmt sehr viel Ballast von uns und öffnet wieder den Blick – erlaube dir, Fehler machen zu dürfen und deinem ganz eigenen persönlichen Weg zu folgen.
Nur so lässt es sich ehrlich und authentisch leben.

Liebe Grüße,
Jacob ✌️

PS: Bald geht die digitale Ausbildung zum Stress-Coach in die nächste Runde. Und du kannst dabei sein. Alles Infos dazu findest du hier.

Teile es mit Freunden & Familie! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.