Go with the Flow

Auf den Wellen des Lebens surfen – Go with the Flow

Bist du auf dem Holzweg? 

Die meisten Menschen glauben Stress – auf Teufel komm raus – vermeiden zu müssen… 

Dieser Denkfehler führt jedoch zu Erschöpfung und einem verkrampften Leben. 
Alles wird kontrolliert und bis ins letzte Detail geplant. 🤪

Das Ende vom Lied 🎶:

Es kostet uns wertvolle Energie, wir lassen nicht los, werden verkopft und lenken unsere wertvolle Energie auf Machtbereiche, die wir nicht beeinflussen können. 😰

Wir sehen uns selbst als „rationale Maschine” und erlauben uns nicht, menschlich zu sein (Gefühle fühlen, nicht perfekt sein).

→ Wir schleichen vorsichtig durch’s Leben, bleiben in unserer Komfortzone und haben panische Angst vor dem Unvorhersehbaren.

Umgekehrt wird ein gesunder Schuh 👞 draus:

„Du kannst die Welle nicht stoppen, aber du kannst lernen zu surfen.”
– Jon Kabat-Zinn


Das Leben ist zu einem gewissen Teil nun einmal unkontrollierbar. Das dürfen wir lernen zu akzeptieren.

Sich selbst die Erlaubnis geben, „perfekt” durch „bestmöglich” zu ersetzen. Du gibst in jeder Situation immer dein Bestmögliches – mehr kannst du nicht tun und das ist in Ordnung so. 🙏

Wir können nicht jeden Stress vermeiden, aber definitiv den unnötigen Stress. 😅

Unser ganzes Leben lang werden Dinge passieren, die wir nicht kontrollieren können. Sieh es positiv und lerne auf den Wellen des Lebens zu surfen. 🌊

Konkret bedeutet das: 

– Mit dem Flow gehen: Wenn das Leben dir gerade eine neue Tür öffnet, gehe nicht zu einer anderen offensichtlich verschlossenen Tür und ziehe wie wild an der Klinke. Nimm die Chancen wahr, die dir das Leben bietet. Manchmal muss eine Tür nur einen neuen Anstrich bekommen und schon macht es Spaß, diese Tür zu nutzen. 🚪

– 10 % Reiz,  90% Reaktion – hinterfrage deine eigenen Bewertungen über das Leben. Erst deine „Brille” macht aus einer neutralen Situation ein „Problem”. 👓

– Kognitiv flexibel bleiben: Es ist toll Ziele und Pläne für das eigene Leben zu haben – jedoch sind Pläne nicht in Stein gemeißelte Gesetze, sondern dürfen auch immer wieder neu an die eigenen Lebensumstände angepasst werden. 🤗

Erlaube dir auch Pläne/Deadlines über Bord werfen, wenn sie dir nicht mehr „nützlich” sind. Wer sagt denn, dass du mit 30 Jahren Familie und Hause haben musst oder mit 40 Jahren schon erfolgreich die letzte Stufe der Karriereleiter erreicht haben musst?

Du entscheidest. Go with the Flow. 🏄🏻‍♂️

Liebe Grüße,
Jacob ✌️

Teile es mit Freunden & Familie! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.